Ihr Experte für alles rund ums Auge!
MELLER Optic

 

 

 

 

Jetzt neu bei uns:

 

 

CK

 

 

 

Hoya EnRoute

Speziell für den Straßenverkehr entwickelt

Für die einen sind Straßen Mittel zum Zweck, für die anderen laden sie zum Träumen ein. Sie verbinden uns mit dem eigenen Heim, mit Menschen, Städten und Arbeitsorten, aber dank ihnen können wir unserem Alltag auch entfliehen: auf Roadtrips und bei Fahrten ins Grüne.Je voller die Straßen sind und je länger wir hinter dem Steuer sitzen, desto stärker werden unsere Augen beansprucht. EnRoute-Brillengläser wurden speziell für die Bedürfnisse von Autofahrern entwickelt, um ihre Augen beim Fahren zu entspannen und ihnen ein angenehmeres Fahrerlebnis zu bieten. Dank der Kombination hochwertiger Einstärken- oder Gleitsichtgläser mit einer speziellen Veredelung weisen die neuen höherbrechenden Materialien neben einem 100%igen UV-Schutz noch eine zusätzliche Reduziereng des kurzwelligen blauen Lichts auf. Optional wird zudem ein Kontrastfilter angeboten. EnRoute-Brillengläser bieten:

Eine erhebliche Reduzierung von Reflexionen und des unangenehmen Scheinwerferlichts des Gegenverkehrs
Eine verbesserte Kontrast- und Helligkeitswahrnehmung bei schlechten Lichtverhältnissen und Regen
Klares, uneingeschränktes Sehen in die Ferne, auf das Armaturenbrett und über die Spiegel
Einen mühelosen und schnellen Blickwechsel zwischen verschiedenen Entfernungen
Mit EnRoute Pro speziell für Berufskraftfahrer entwickelte Brillengläser

Dank dem ausgefeilten Fahrkonzept von Hoya bieten EnRoute-Brillengläser ein klares, kontrastreiches Sehen, und zwar nicht nur in die Ferne, sondern auch auf das Armaturenbrett und über die Spiegel. So erleben Sie ein angenehmes, sicheres und souveränes Fahrgefühl ? bei jedem Wetter und zu jeder Tageszeit.


Autofahren am Tag:

Standard EnRoute EnRoute Pro
 Zoom  Zoom  Zoom

Autofahren bei Nacht:

 

 

 

 

 

Meller Optic ist neuer Partner und Sponsor bei der Mannschaft U11/1 vom 1.FC Spich

 

 

 

Crizal

Meller Optic ist jetzt Sponsor der E2 Jugendmannschaft vom TUS 07 Oberlar und unterstützt den Nachwuchs

 

 

 

 

 

 

 

Hinweise zur Pflege Ihrer Brille

Moderne Fassungen und Brillengläser sind zwar aus robusten Materialien gefertigt, aber dennoch nicht völlig unempfindlich. Wer einige wenige Regeln beachtet, hat bestimmt lange Freude an seiner Brille.
Reinigung der BrillengläserAm besten lassen sich Brillengläser mit einem Mikrofasertuch reinigen. Papiertaschentücher und Küchenpapier sind tabu. Denn sie enthalten oft grobe Holzfasern, die Kratzer verursachen können. Die Reinigung sollte grundsätzlich immer von innen nach außen erfolgen.
 
Stark verschmutzte Gläser können Sie ganz einfach mit Wasser und einem Tropfen milder, flüssiger Seife reinigen. Aggressive Stoffe (z.B. Azeton, Ammoniakwasser, Äther, Haarspray, Haushaltsreiniger, Klebstoff, Parfum, Pestizide) können Brillengläser beschädigen.

 

Pflege der Fassung

Ihre Brillenfassung lässt sich am besten mit einem weichen Tuch mit lauwarmem Wasser und eventuell flüssiger Seife reinigen.
Achten Sie bei der Reinigung der Fassung darauf, dass die Brillengläser nicht beschädigt werden. Am besten ist es, die Fassung deshalb immer am Nasenstück festzuhalten.

Aufbewahrung und Schutz

 

Ein festes Etui ist immer der beste Platz für Ihre Brille, wenn Sie sie gerade nicht benutzen. Darin sind Ihre Brillengläser immer bestens vor Kratzern geschützt.
 
Wenn Sie Ihr Etui einmal nicht zur Hand haben, legen Sie Ihre Brille bitte nie auf die Glasseite. Denn dabei können Kratzer entstehen. Legen Sie Ihre Brille immer auf die Bügelseite.
 
Vermeiden Sie große Temperaturunterschiede und Wärme von mehr als 80° C, wie sie zum Beispiel im Sommer auf dem Amaturenbrett im Auto entsteht. Gläser und Fassungen sind aus verschiedenen Materialien gefertigt, die unterschiedlich auf Wärme und Kälte reagieren. Das kommt der Passform nicht zugute.

Regelmäßiger Brillen-Check


Bei Ihrem Augenoptiker ist Ihre Brille immer in den besten Händen. Er sieht sofort, wenn etwas nicht in Ordnung ist oder die Brille nicht mehr perfekt sitzt. Wir empfehlen deshalb einen regelmäßigen Brillen-Check bei Ihrem Augenoptiker. Dabei werden alle Schrauben nachgezogen, die Bügel gerade gebogen und die Nasenpads wieder perfekt eingestellt oder bei Bedarf erneuert.
 
Lassen Sie dabei am besten gleich eine Ultraschallreinigung durchführen. Der Ultraschall entfernt selbst hartnäckigen Schmutz an schwer erreichbaren Stellen.

 

 

 

 

 

 

Ab sofort können Sie schon von zuhause aus Ihren Brillenbedarf ermitteln. Klicken Sie einfach auf das Bild und beantworten

Sie die Fragen. Am Ende des Tests erhalten Sie eine individuelle Empfehlung mit einer Beschreibung. Sie können dann die

Daten ausdrucken, oder direkt an uns schicken.

 

Probieren Sie es aus! Klicken Sie einfach auf das Bild.

 

hoya