Ihr Experte für alles rund ums Auge!
MELLER Optic

Kontaktlinsen

NEWS

TERMINE

SEHTEST

ACCESSOIRES

SWITCH IT SHOP

..................................

Für unsere Schützen.

SCHIEßBRILLEN

..................................

Schaufenster, die aktuelle Deko.

..................................

 

 

 

 

 

 

 

 

Bifokale Kontaktlinsen

Bifokale Kontaktlinsen sind Linsen, die dafür konstruiert sind, die mit Alterssichtigkeit verknüpften Fokussierungsprobleme durch die Kombination verschiedener Sehstärken zu behandeln.

„Alterssichtigkeit“ ist eine Sehschwäche, die jeder im Alter von 40 bis 45 Jahren erlebt. Während dieser Zeit verlieren Ihre Augen die Fähigkeit, klein geschriebene Texte, die nah vor Ihnen sind, klar zu fokussieren, etwa in einer Zeitung, einer Speisekarte oder einem Buch.

Bifokale Sehhilfen helfen Ihnen beim Lesen. Aber wie wir erfahren werden, muss es keine bifokale Brille sein. Um mehr zu erfahren, stellen wir Ihnen bifokale Kontaktlinsen vor und gehen mit Ihnen durch, woran Sie denken müssen, wenn Sie überlegen, sich bifokale Kontaktlinsen zuzulegen.

Was sind bifokale Kontaktlinsen?

Bifokale Kontaktlinsen sind Linsen, die zwei verschiedene Sehstärken in einer einzigen Linse vereinen. Eine Stärke ist für das Lesen auf kurze Entfernung, und die andere für die normale Sicht in größerer Entfernung. Die doppelte Sehstärke hilft Personen, die an Alterssichtigkeit leiden, d. h. durch altersbedingte Veränderungen Schwierigkeiten beim Fokussieren auf Objekte in der Nähe haben.

Was ist der Unterschied zwischen multifokalen und bifokalen Kontaktlinsen?

Bifokale Kontaktlinsen sind mit einer definierten Linie zwischen der Sehstärke für die Nähe und der für die Ferne konstruiert. Wie bei einer Bifokalbrille wechselt man zwischen den Zonen hin und her. Multifokale Kontaktlinsen haben einen allmählichen Übergang zwischen den Sehstärken für die Nähe und die Ferne.

Bifokale Kontaktlinsenarten

Es gibt zwei Arten des bifokalen Kontaktlinsendesigns. Die einen imitieren bifokale Brillen sehr genau, mit einem separaten Abschnitt für jede Sehstärke. Diese werden segmentierte Bifokallinsen genannt und auch teilweise als alternierende oder übersetzende Bifokallinse bezeichnet. Üblicherweise befindet sich die Sehstärke für den Nahbereich im unteren Teil der Linse, und die normale Sehstärke für größere Entfernungen befindet sich im Rest der Linse.

Die zweite Art bifokaler Kontaktlinsen hat ein konzentrisches Design. Im Mittelpunkt der Linse befindet sich die normale Sehstärke, und der umliegende Ring hat die Sehstärke für die Nahsicht. Dies wird auch konzentrische oder simultane Bifokallinse genannt.

Bifokale Kontaktlinsen gibt es sowohl aus weichem Linsenmaterial als auch aus formstabilem (rigid gas permeable, RGP oder hartem) Kontaktlinsenmaterial.

Die Wahl einer bifokalen Kontaktlinse

Hier sind einige gute Überlegungen, nach denen Sie sich entscheiden können, ob bifokale Kontaktlinsen etwas für Sie sind.

Vorteile von Bifokallinsen

  • Der Vorteil an Bifokallinsen ist, dass:
  • Sie keine Lesebrille mehr brauchen.
  • Sie eine große Sehschärfe sowohl in der Nah- als auch in der Weitsicht haben.
  • Sie Bifokalbrillen ähneln und manchmal weniger Anpassung erfordern.

Nachteile an Bifokallinsen

  • Bifokalkontaktlinsen können manchmal schwierig sein, weil:
  • Sie lernen müssen, wie Sie zwischen den Sehstärken hin und her wechseln.
  • Sie manchmal die Tiefenwahrnehmung beeinträchtigen können.
  • Sie eine Überanstrengung der Augen verursachen können, insbesondere, wenn segmentierte Bifokallinsen (mit der Lesestärke in der unteren Linse) mit langer Computerarbeit kombiniert werden.

Alternativen zu bifokalen Kontaktlinsen

Es gibt viele gute Alternativen, wenn Bifokallinsen sich für Sie nicht vielversprechend anhören, oder wenn Sie sie ausprobieren und Sie und Ihr Kontaktlinsenspezialist entscheiden, dass sie möglicherweise nicht die geeignetste Option sind.

Nicht chirurgische Alternativen sind unter anderem:

  • Normale Kontaktlinsen für die Entfernung in Kombination mit einer Lesebrille
  • Monovisionskontaktlinsen
  • Multifokale Kontaktlinsen

Denken Sie daran, die Entscheidung, Kontaktlinsen zu tragen oder zu wechseln, sollten Sie mit Ihrem Kontaktlinsenspezialisten besprechen. Die richtige Sehstärke und Anpassung ist entscheidend für die Gesundheit, den Komfort und die Leistungsfähigkeit Ihrer Augen.

Nichts in diesem Artikel ist als medizinische Beratung auszulegen, noch ist es als Ersatz für die Empfehlungen eines medizinischen Fachmannes gedacht. Wenn Sie konkrete Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Kontaktlinsenspezialisten.

Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer

Da die Technologie die Materialien und die Konstruktion von Kontaktlinsen verbessert, profitieren die Träger von größerer Flexibilität und mehr Auswahl. Sie können immer besser Kontaktlinsen wählen, die zu Ihrem Lebensstil passen. Dazu gehören auch Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer, die Sie länger in Ihren Augen belassen werden können, selbst beim Schlafen.

Wie können Sie herausfinden, ob Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer für Sie sinnvoll sind? Lassen Sie uns die Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer ansehen und darüber sprechen, was zu berücksichtigen ist, um zu entscheiden, ob sie für Sie das Richtige sind.

Was sind Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer?

Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer sind üblicherweise Kontaktlinsen, die durchgehend bis zu sechs Nächte und sieben Tage getragen werden können. Mit dem Aufkommen der Silikonhydrogel-Linsen, die besser darin sind, Sauerstoff durch die Linse an das Auge zu lassen, gibt es jetzt auch Kontaktlinsen zum ständigen Tragen, die bis zu 30 Tage durchgehend getragen werden können.

Das Hauptkriterium für eine Kontaktlinse mit verlängerter Tragedauer ist die Sauerstoffdurchlässigkeit. Während Sie schlafen, ist der einzige Weg für Ihre Hornhaut, den Sauerstoff zu bekommen, den sie braucht, um gesund zu bleiben, über die Blutgefäße in Ihren Augenlidern.

Sollte ich Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer tragen?

Auch wenn die neuen Linsenmaterialien, insbesondere Silikonhydrogele, mehr Sauerstoff durchlassen, blockieren alle Linsen den Fluss teilweise. Hier sind einige Überlegungen dazu, ob Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer für Sie letztendlich von Vorteil sind.

Vorteile von Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer

Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer können sehr hilfreich sein bei:

Personen mit unvorhersehbaren oder sehr aktivem Lebensstil.

Militärpersonal oder Outdoor-Liebhaber, die nicht immer in der Lage sind, ihre Linsen ordentlich zu reinigen oder damit ordentlich umzugehen, profitieren von Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer, die lange Zeit im Auge gelassen werden können. Das gilt auch für Rettungskräfte und Schichtarbeiter.

Personen mit Abnormalitäten des zweiäugigen Sehens.

Einige Probleme mit dem zweiäugigen Sehen, einschließlich Amblyopie, werden besser durch eine beständige Sehkorrektur behandelt.

Personen mit besonders schlechtem Sehvermögen.

Einige Kontaktlinsenträger mit hohem Brechungsfehler (Kurz- oder Weitsichtigkeit oder Astigmatismus) finden es äußerst hilfreich, jederzeit deutlich sehen zu können, besonders, wenn sie nachts unerwartet aufwachen.

Risiken und andere Überlegungen

Die größte Gefahr von Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer sind Infektionen, die zur Erblindung führen können. Andere Risiken sind unter anderem korneale Neovaskularisation (dabei wachsen die Blutgefäße im Auge in Richtung der Iris, um mit einem dringenden Bedarf an Sauerstoff klarzukommen), Entzündungen und Reizungen.

Hier sind ein paar Wege, wie diese Risiken reduziert werden können:

  • Nehmen Sie nach Möglichkeit die Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer vor dem Schlafen heraus.
  • Nehmen Sie die Kontaktlinsen vor dem Schwimmen heraus oder reinigen Sie sie nach dem Schwimmen.
  • Vermeiden Sie es, Ihre Kontaktlinsen ohne Händewaschen anzufassen.
  • Vermeiden Sie Rauch und andere schlechte Luftbedingungen.
  • Tragen Sie keine Kontaktlinsen, bei denen das Verfallsdatum abgelaufen ist.
  • Befolgen Sie alle Anweisungen Ihres Optometristen und des Kontaktlinsenherstellers.

Welche sind die besten Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer für mich?

Wie lang Sie die Kontaktlinsen im Auge belassen können, ist von zwei Dingen abhängig: Der Linsenart, und der Beurteilung der Toleranz Ihrer Augen für das Tragen bei Nacht durch Ihren Kontaktlinsenspezialisten.

Es ist von äußerst großer Bedeutung, die Vor- und Nachteile von Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer mit Ihrem Kontaktlinsenspezialisten zusammen abzuwägen, der auch ein Auge auf die Anpassungsphase haben wird, um sicherzugehen, dass die Linsen für Sie passend sind.

Wann immer Ihre Augen gereizt oder gerötet sind oder Sie nicht gut sehen, nehmen Sie Ihre Kontaktlinsen heraus. Und zu guter Letzt, sprechen Sie immer mit Ihrem Optometristen über Veränderungen oder Probleme, insbesondere, wenn Sie zum ersten Mal neue Kontaktlinsen benutzen.

Nichts in diesem Artikel ist als medizinische Beratung auszulegen, noch ist es als Ersatz für die Empfehlungen eines medizinischen Fachmannes gedacht. Wenn Sie konkrete Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Kontaktlinsenspezialisten.